Wandelungen

Die vier Reformzentren der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sind mit einem gemeinsamen Projekt Teil der Weltausstellung Reformation in Wittenberg. Unter dem Titel »Wandelungen« zeigen sie in einer extra für diesen Raum entworfenen audiovisuellen und interaktiven Ausstellung, welche Aufgaben sie haben, was sie antreibt und wie sie arbeiten. 05.2017

Ramses – Göttlicher Herrscher am Nil

  • 17.12.2016–18.06.2017
  • Badisches Landesmuseum Karlsruhe

Das Badische Landesmuseum Karlsruhe widmet erstmalig in Deutschland »Ramses dem Großen« eine große archäologische Sonderausstellung. Die Ausstellung erzählt in überdimensionalen Rauminszenierungen von Ramses imperialer Macht. 03.2017

Zum Projekt

Zwei Auszeichnungen für »IN MODE« und »Museum Schwedenspeicher«

  • iF Design Award 2017
  • Dauerausstellung »Archäologie«
    Museum Schwedenspeicher, Stade
  • Sonderausstellung »IN MODE«
    Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

02.2017

translating space

  • Vortrag
  • 13.12.2016, 18 Uhr
  • Burg Giebichenstein

Im Rahmen des Jour Fixe am 13.12.2016, 18 Uhr sprechen Tobias Neumann und Moritz Schneider über Gestaltungsprozesse und begehbare Wissensräume. Die Veranstaltung ist hochschulöffentlich und findet im Raum 103/104, Villa, Neuwerk 7, statt. 12.2016

»IN MODE« erhält Auszeichnung

  • Gute Gestaltung 2016 (DDC)
  • In Mode – Kleider und Bilder aus Renaissance und Frühbarock
    Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

12.2016

ON/OFF – Vom Nobelpreis und den Grenzen der Wissenschaft

  • 11.12.2016–28.05.2017
  • Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa, Wilhelmsplatz 3, Göttingen

Welche Wege und Irrwege müssen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehen, um erfolgreich zu forschen? Wie gelang es dem Göttinger Physiker Stefan Hell, die Auflösungsgrenze in der Lichtmikroskopie zu überwinden? Warum erhielt er dafür den Nobelpreis für Chemie? Die Ausstellung beleuchtet in einer räumlich-multimedialen Inszenierung die Welt der Wissenschaft und des Nobelpreises. 10.2016

Zum Projekt

Special Mention für das Staatliche Naturhistorische Museum

  • German Design Award 2017
    Special Mention
  • Staatliches Naturhistorisches Museum, Braunschweig

10.2016

Das Erbe der alten Könige

  • 15.11.2016–02.04.2017
  • Museum für Islamische Kunst, Berlin

Das Museum für Islamische Kunst im Pergamonmuseum Berlin zeigt die Ausstellung »Das Erbe der alten Könige – Ktesiphon und die persischen Quellen islamischer Kunst« und widmet sich dem persischen Erbe im Islam anhand von Ktesiphon, einer gigantischen Ruinenlandschaft südlich von Bagdad. neo.studio gestaltet dafür die Außenkommunikation und Ausstellungsgrafik. 10.2016

Preis für Innovative digitale Lösungen im Lutherhaus

  • Thüringer Tourismuspreis
  • Lutherhaus Eisenach
  • Video

09.2016

Iconic Award für das Lutherhaus Eisenach

  • Iconic Awards 2016
    Best of the best
  • Dauerausstellung Lutherhaus Eisenach

08.2016

Red Dot für das Staatliche Naturhistorische Museum Braunschweig

  • red dot award: communication design 2016
  • Staatliches Naturhistorisches Museum Braunschweig

08.2016

Heikles Erbe – Koloniale Spuren bis in die Gegenwart

Die Ausstellung widmet sich in zwei Bereichen dem Kolonialismus und seinen Auswirkungen. neo.studio gestaltet den historischen Teil, der zeigt, wie die deutsche Kolonialzeit zwischen 1884 und 1919 die hiesigen Museumssammlungen geprägt hat. 08.2016

da! Architektur in und aus Berlin

  • 03.03.2017–08.04.2017
  • stilwerk Berlin

Das Projekt »Staatliche Naturhistorisches Museum Braunschweig« wurde von der Architektenkammer Berlin ausgewählt und repräsentiert im Jahrbuch »Architektur Berlin« zusammen mit anderen Projekten die Vielfalt aktueller Bauaufgaben. Die dazu gehörende Ausstellung wird vom 10.03.–08.04.2017 im stilwerk Berlin zu sehen sein. 07.2016

Hawai‘i – Königliche Inseln im Pazifik

  • Wettbewerbsgewinn
  • Linden-Museum, Stuttgart

neo.studio gewinnt den Wettbewerb zur Ausstellung »Hawai‘i – Königliche Inseln im Pazifik« im Linden-Museum in Stuttgart. Die Ausstellung rückt Kunst, Kultur und Geschichte, Gegenwart und Vergangenheit dieses pazifischen Archipels in den Fokus, welches sich in nicht einmal 150 Jahren von einer polynesischen Adelsgesellschaft zum multikulturellen Bundesstaat der USA wandelte. 07.2016

Interimsausstellung im Hangar 3 in Gatow

  • Wettbewerbsgewinn
  • Hangar 3 Flugplatz Berlin-Gatow

neo.studio gewinnt den Wettbewerb zur Umgestaltung des Hangars 3 auf dem Flugplatz Berlin-Gatow als Interimsausstellung während der Umbauphase des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr. 05.2016

on/off – Stefan Hells Weg zum Erfolg

  • Wettbewerbsgewinn
  • Georg-August-Universität Göttingen

Die Sonderausstellung thematisiert sowohl die Arbeit in der Wissenschaft als auch die gesellschaftliche und wissenschaftliche Bedeutung des Nobelpreises. Im Fokus steht die superauflösende Fluoreszenzmikroskopie (STED-Mikroskopie). Die Ausstellung versteht sich als Auftakt für das »Forum Wissen« und des zukünftigen Göttinger Wissenschaftsmuseums. 02.2016

Early Capitals of Islamic Culture

Im National Museum Riad zeigt das Museum für Islamische Kunst zum zweiten Mal die Ausstellung »Early Capitals of Islamic Culture—The Artistic Legacy of Umayyad Damascus and Abbasid Baghdad (650–950)«. neo.studio übernimmt dabei die grafische Gestaltung. Zuvor war die Ausstellung im Sharjah Museum of Islamic Civilization zu sehen. 02.2016

STRALSUND MUSEUM

Das Kulturhistorische Museum wird zum STRALSUND MUSEUM. Seit dem 12. Dezember 2015 präsentieren sich die Ausstellungen im Erdgeschoss in der von neo.studio entwickelten neuen Konzeption. Besonderer Blickfang der Ausstellung ist die geheimnisvoll anmutende Präsentation des weltweit einzigartigen Wikinger Goldes. 12.2015

Zum Projekt

In Mode. Kleider und Bilder aus Renaissance und Frühbarock

  • 03.12.2015–06.03.2016
  • Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

In der Sonderausstellung »IN MODE« zeigt das Germanische Nationalmuseum erstmals seine weltweit einzigartige Sammlung frühneuzeitlicher Kleidung. Gezeigt werden rund 50 Originalkostüme aus der Zeit von 1560 bis 1650. Diese werden durch Porträts, Gemälde, Grafiken und ausgesuchten Quellen ergänzt. 12.2015

Zum Projekt

Entnazifizierung in Deutschland nach 1945

70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges jährt sich 2015 auch der Beginn der Besatzung Deutschlands durch die Siegermächte. Der Sonderausstellung »Who was a Nazi?« gelingt eine sensible und anschauliche Präsentation des vielschichtigen Themas der Entnazifizierung Deutschlands. 10.2015

Zum Projekt

Neue Dauerausstellung im Lutherhaus

Nach zweijähriger Sanie­rung präsen­tiert sich das Luther­haus Eise­nach mit der neuen Dauer­aus­stellung »Luther und die Bibel«. Die Besucher erwarten außer­ge­wöhn­liche Ex­po­nate, multi­mediale Prä­sen­ta­tionen und über­raschen­de Ein­sichten, warum, wie und mit wem Luther die Bibel über­setzte und welche Wirkung sein Werk bis heute hat. 09.2015

Zum Projekt

Corporate Design STRALSUND MUSEUM

  • Kommunikation und Medien

Das neue Erscheinungsbild des Museums umfasst die Neugestaltung des Namens, Logos, der Typografie sowie der Farb- und Bildwelt. Im Design Guide finden sich zahlreiche exemplarische Anwendungen von Plakaten bis Merchandising-Artikeln. 09.2015

Zum Projekt

Frauensache. Wie Brandenburg Preußen wurde

Die Sonderausstellung »FRAUENSACHE« der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg ist ab dem 22. August 2015 im Theaterbau des Schloss Charlottenburg zu sehen. Die facettenreiche Ausstellung stellt erstmals die Bedeutung der Hohenzollerinnen für die Dynastie und europäische Geschichte in den Mittelpunkt. 08.2015

Zum Projekt

Wettbewerbsgewinn Luft- und Raumfahrt

  • Wettbewerbsgewinn
  • Deutsches Museum, München

neo.studio gewinnt den Wettbewerb zur Neugestaltung der Dauerausstellung Luft- und Raumfahrt, welche die Teilbereiche Moderne- und Historische Luftfahrt, Raumfahrt sowie Flugmodelltechnik umfasst. 08.2015

Ich Germanicus! Feldherr Priester Superstar

Am 20. Juni startet die Ausstellung »Ich Germanicus! Feldherr Priester Superstar«. Durch leuchtende, poppig und medial inszenierte Ausstellungsbilder zeichnet die Schau das Porträt eines schillernden Germanicus nach und gewährt Einblicke in eine höchst bemerkenswerte Kaiserfamilie, die vor nichts zurückschreckte. 07.2015

Zum Projekt

Wettbewerbsgewinn Ludwig-Erhard-Zentrum in Fürth

  • Wettbewerbsgewinn
  • Stiftung Ludwig-Erhard-Haus

neo.studio gewinnt den Wettbewerb zum raumbildenden Ausbau und der szenografischen Gestaltung der Dauerausstellung des Ludwig-Erhard-Zentrums. 06.2015

Staatliches Naturhistorisches Museum Braunschweig

Nach dreijährigem Umbau werden nach Fertigstellung des neuen Besucher-Foyers und der Schatzkammer endlich auch das Schaumagazin und der Entdeckersaal eröffnet. Mehr als eintausend außergewöhnliche Exponate der über 250 Jahre alten, einzigartigen Sammlung verließen das Depot und werden nun in den neuen Räumen ausdrucksstark präsentiert. 04.2015

Zum Projekt

Museum Schwedenspeicher – Dauerausstellung Archäologie

  • Dauerausstellung ab 01.03.2015
  • Museum Schwedenspeicher, Stade
  • Museen Stade

Am 01. März 2015 eröffnet das Museum Schwedenspeicher die neue archäologische Dauerausstellung. Insgesamt umfasst die Ausstellung sechs Epochen Archäologiegeschichte, die an verschiedenen Zeitinseln erkundet werden können. Mediales Highlight ist eine aus mehreren Bildschirmen bestehende Video-Landschaft. 03.2015

Zum Projekt

Der Göttliche – Hommage an Michelangelo

Die Bundeskunsthalle zeigt die Sonderausstellung »Der Göttliche – Hommage an Michelangelo« mit Werken von Raffael bis Markus Lüpertz. Michelangelo war schon zu Lebzeiten eine viel beachtete Legende. Die Ausstellung thematisiert die immense Wirkung Michelangelo Buonarrotis auf die europäische Kunst seit der Renaissance bis heute. 02.2015

Zum Projekt

AAA – ANTI ARMS ASSEMBLY

Der gemeinsame Schritt zur Weltabrüstung: Kampagne, Wanderausstellung und Strategiespiel. Das internationale Projekt auf Initiative und unter Leitung des World Future Council entsteht in weiterer Zusammenarbeit mit dem International Peace Bureau (IPB), dem Projektbüro Friedrich von Borries und dem UFA LAB. Das architektonische Ausstellungskonzept stammt von neo.studio. 12.2014

3 x Auszeichnung – German Design Award

Der German Design Award zeichnet neo.studio gleich 3-fach aus. Die Auszeichnungen gibt es für die neue Dauerausstellung im Museum Luthers Sterbehaus, die Sonderausstellungen »Im Goldenen Schnitt« im Landesmuseum Hannover und »Das Gelbe vom Ei« im Deutschen Museum in München. 10.2014

Early Capitals of Islamic Culture

»Early Capitals of Islamic Culture—The Artistic Legacy of Umayyad Damascus and Abbasid Baghdad (650–950)«. In der Ausstellung werden Artefakte des Museums für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin in der Hauptstadt für islamische Kultur 2014 – Sharjah – präsentiert. 10.2014

Innovative Exhibition Spaces

Die Publikation »Innovative Exhibition Spaces« präsentiert eine umfangreiche Auswahl nicht-kommerzieller Ausstellungsdesigns, angewendet auf eine große Bandbreite unterschiedlicher Umfelder wie Museen, Einkaufs- und Bildungszentren. 09.2014

Global Boutique and display II

Die Dauerausstellung »Museum Luthers Sterbehaus« wird vom Verlag BySpace aus Hongkong in dem Buch »Global Boutique and Display II« präsentiert. 08.2014

David Bowie in Berlin

Die international tourende Ausstellung »David Bowie« kommt nach Berlin und lässt die Besucher durch eine audiovisuelle Inszenierung in das Leben des Ausnahmekünstlers eintauchen. In einem anachronistisch und theatralisch inszenierten Parcours gibt die Ausstellung Einblicke in Bowies extraordinäre Karriere. 05.2014

Zum Projekt

Wege in die Moderne

Ab März ist die Sonderausstellung »Wege in die Moderne – Weltausstellungen, Medien und Musik« zu sehen. Die drei Themenfelder dokumentieren die jeweiligen revolutionären Veränderungen des 19. Jahrhunderts und führen die Besucher in eine Epoche, die keineswegs nur Vergangenheit ist. 03.2014

Zum Projekt

Exhibition Design

Gutes Ausstellungsdesign erzählt eine Geschichte und trägt zu einem tieferen Verständnis bei. Die in diesem Band vorgestellten Konzepte zeichnen sich durch überzeugende und kreative Gestaltungsideen und deren gekonnte Umsetzungen aus, so dass aus grandiosen Visionen spannende Wirklichkeit werden können. 03.2014

Ausstellungsplanung – Zur Zusammenarbeit zwischen Museum und Gestalter

»Ohne Sie wär’s leichter« stellt Herausgeber Jan-Christian Warnecke scherzhaft fest und beschäftigt sich mit der Zusammenarbeit von Museum und Gestalter bei Ausstellungsprojekten. Dabei kommen beide Seiten zu Wort. Die Publikation ist eine praktische und unterhaltsame Handreichung zum gegenseitigen Verständnis. Denn ohne den anderen geht’s eben doch nicht! 02.2014

1914 ist die Schau des Jahres

  • Zeitung Welt am Sonntag

Die Ausstellung »1914 – Avantgarden im Kampf« in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland wurde von der »Welt am Sonntag« als beste Schau des Kunstjahres 2013 gekürt. Laut renommierten Kritikern zeige sie Kunst als bedrängende Erfahrung und mache das Museum zum Ort der ästhetischen und kulturellen Bildung. 12.2013

Zum Projekt

2. Platz beim Wettbewerb Robotik im Deutschen Museum

neo.studio erhält den 2. Platz beim Wettbewerb zur Neugestaltung der neuen Dauerausstellung »Robotik« im Deutschen Museum in München. 11.2013

Bronze für Museum Luthers Sterbehaus

  • Bronze-Award Gute Gestaltung 2014 (DDC)
  • Dauerausstellung im Museum Luthers Sterbehaus

11.2013

1914 – Die Avantgarden im Kampf

Die Ausstellung thematisiert das Schicksal der modernen Kunst im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg und verknüpft damit Kunst- und Zeitgeschichte. Auf außergewöhnliche Weise wird ein anderer Blick auf die klassische Moderne geworfen, indem der Krieg als Dreh- und Angelpunkt inszeniert wird. 11.2013

Zum Projekt

iF award 2014 für Museum Luthers Sterbehaus

  • iF communication design award 2014
  • Dauerausstellung im Museum Luthers Sterbehaus

09.2013

Wettbewerbsgewinn Kulturhistorisches Museum Stralsund

  • Wettbewerbsgewinn
  • Hansestadt Stralsund

neo.studio gewinnt den Wettbewerb für die Ausstellungskonzeption zur Neugestaltung des Kulturhistorischen Museum der Hansestadt Stralsund mit einem neuen, zeitgemäßen Ausstellungskonzept für das Kulturhistorische Museum. 09.2013

Im Goldenen Schnitt – Niedersachsens längste Ausgrabung

Das Landesmuseum Hannover zeigt einen sorgfältig inszenierten, buchstäblich »goldenen Schnitt« durch 11.000 Jahre Geschichte. Das größte Archäologieprojekt Niedersachsens führte zu der Entdeckung von mehr als 150 weitgehend unbekannten Siedlungen und Gräberfelder, deren Funde nun präsentiert werden. 08.2013

Zum Projekt

Das Gelbe vom Ei – Eine Ausstellung über das Essen

»Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt« – mit diesem Satz lassen sich viele Menschen nicht mehr so einfach abspeisen. Die Sonderausstellung »Das Gelbe vom Ei« schaut über den Tellerrand hinaus und informiert so über die Grundbedingungen unserer Nahrung, ihrer Herstellung und Konservierung. 07.2013

Zum Projekt

Das Gelbe vom Ei

  • Kommunikation und Medien

Die von neo.studio gestalteten Plakate und Flyer werben in ganz München und darüber hinaus für die Sonderausstellung »Das Gelbe vom Ei«. 07.2013

Zum Projekt

90 Minuten

In der Vortragsreihe »90 Minuten« des Fachbereichs Architektur berichten Gäste aus Architektur, Kunst und Kultur in monatlichen Vorträgen über ihre persönliche architektonische Haltung, aktuelle baukulturelle Themen oder eigene realisierte Projekte. Tobias Neumann und Moritz Schneider stellen ihr interdisziplinäres Architekturbüro neo.studio – neumann schneider architekten vor, dessen Arbeitsweise auf der Idee eines erweiterten Architekturbegriffes basiert. 05.2013

Königreich Pfalz im Historischen Museum der Pfalz Speyer

Das Jahr der Wittelsbacher findet seinen Auftakt im Historischen Museum der Pfalz. Auf 900 qm erzählt die Ausstellung »Königreich Pfalz« Geschichten aus der Pfalz, zwischen 1816 und 1918. Die Besucher begeben sich auf die Reise in eine Zeit, die von Industrialisierung, Auswanderung, Urbanisierung und der Herrschaft der bayrischen Könige geprägt war. 03.2013

Zum Projekt

Neue Dauerausstellung im Museum Luthers Sterbehaus

Die neue Dauerausstellung im Museum Luthers Sterbehaus widmet sich den letzten drei Lebenswochen Martin Luthers und der Reformation in der Grafschaft Mansfeld. Auf 500 qm wird Luthers Verhältnis zum Tod und sein Einfluss auf die Sterbekultur thematisiert und anhand ausgewählter Exponate erläutert. Das Museumsquartier Luthers Sterbehaus gehört seit 1996 zum UNESCO-Welterbe. 02.2013

Zum Projekt

Wettbewerbsgewinn Ausstellungsgestaltung für das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin

Das Pergamonmuseum wurde in den Jahren 1907 bis 1930 von Alfred Messel und nach seinem Tod von Ludwig Hoffmann geplant und realisiert. Mit der bis 2025 geplanten Sanierung nach Plänen von O. M. Ungers soll das Pergamonmuseum in die Neugestaltung der Museumsinsel eingefügt werden. neo.studio wird die Antikensammlung, das Museum für Islamische Kunst und eine Interimsausstellung des Vorderasiatischen Museums neu gestalten. 12.2012

iste günes – Here Comes the Sun

Die interaktive Wanderausstellung der Humboldt-Universität zu Berlin erreicht Istanbul. Spielerisch führt sie Kinder, Familien und Schulklassen anhand von Experimenten, interaktiven Installationen, Wissensspielen, Hörstationen und Animationen in das große Abenteuer Energie ein. 11.2012

Zum Projekt

Auszeichnung für Weltsichten – Blick über den Tellerrand!

  • Gute Gestaltung 2012 (DDC)
  • Weltsichen – Blick über den Tellerrand!
  • Linden-Museum Stuttgart

11.2012

iF Award für Antike und Renaissance

  • iF communication design award 2013
  • Dauerausstellung Antike und Renaissance
  • Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

VorZeiten – 12000 Jahre Leben in der Prignitz

Die neue Dauerausstellung der Ur- und Frühgeschichte im Stadt- & Regionalmuseum Perleberg präsentiert historische Schätze aus dem Land Brandenburg. Besonderheit der Sammlung sind die Repliken des bedeutsamen 3000 Jahre alten Königsgrabes von Seddin. 10.2012

TABU?! Verborgene Kräfte – Geheimes Wissen

Die niedersächsische Landesausstellung »TABU?! Verborgene Kräfte – Geheimes Wissen« vereint auf über 700 qm Fläche Highlights der großen ethnologischen Sammlungen Niedersachsens. Die knapp 200 Exponate beschäftigen sich mit kulturellen Tabus, geheimen Ritualen und verborgenem Wissen unterschiedlicher Kulturen. 09.2012

Zum Projekt

Mythos Olympia – Kult und Spiele

Die große Sonderausstellung »Mythos Olympia – Kult und Spiele in der Antike« widmet sich auf über 2500 qm dem antiken Heiligtum von Olympia und dem dortigen Kult zu Ehren des Gottes Zeus. Über 500 wertvolle Leihgaben aus Griechenland sowie weitere aus dem Vatikan, Paris, Rom, Dresden und München ergänzen die Exponate der Staatlichen Museen zu Berlin. 08.2012

Zum Projekt

Neue Dauerausstellung Antike und Renaissance

Die hochwertigen Sammlungen Antike und Renaissance des Hamburger Museums für Kunst und Gewerbe erstrahlen seit dem 31. August 2012 in neuem Glanz. Eindrucksvolle Raumbilder, ausgesuchte Farbwelten und eine besondere Lichtdramaturgie lenken den Blick auf die zentralen Themen, die Menschen in Antike und Renaissance besonders beschäftigten und uns auch heute noch faszinieren. 08.2012

Zum Projekt

BodenSchätze – Geschichte(n) aus dem Untergrund

Auf rund 500 qm geht es in der Mitmach-Ausstellung »Bodenschätze – Geschichten aus dem Untergrund« um die Welt unter unseren Füßen. 05.2012

Zum Projekt

WORKSHOP AM GOETHE INSTITUT MINSK

Tobias Neumann und Moritz Schneider leiten im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Museen als Bildungsorte im 21. Jahrhundert« einen Workshop zur Bedeutung von Ausstellungsgestaltung für Museumsmitarbeiter aus ganz Weißrussland. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe erscheint eine gleichnamige Publikation. 05.2012

Weltsichten – Blick über den Tellerrand!

  • Kommunikation und Medien

neo.studio entwickelt passend zur Ausstellungsarchitektur der großen Landesausstellung im Kunstgebäude Stuttgart ein voll­umfassendes Erscheinungsbild für die Außenkommunikation der Ausstellung. 09.2011

Zum Projekt

ADC Auszeichnung für Die geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf

  • Art Directors Club für Deutschland (ADC)
  • Die geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf
  • Vorderasiatisches Museum / Pergamonmuseum, Berlin

08.2011

red dot für Die geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf

  • red dot award: communication design 2011
  • Die geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf
  • Vorderasiatisches Museum / Pergamonmuseum, Berlin

red dot: best of the best

  • red dot: best of the best
  • neue Dauerausstellung
  • Rheinischen Landesmuseum Trier

Die neue Dauerausstellung im Rheinischen Landesmuseum Trier erhält beim red dot award: communication design 2011 die höchstmögliche Auszeichnung, den red dot: best of the best. 08.2011

Auszeichnung vom Designpreis Rheinland-Pfalz

  • Designpreis Rheinland-Pfalz 2010
  • Schönheit im alten Ägypten
  • Rheinisches Landesmuseum Trier

11.2010

Humboldt Bayer Mobil

Das »Humboldt Bayer Mobil« ist Wissenschaft auf Rädern: Ein 14 Meter langer Truck, umgebaut zu einem mobilen naturwissenschaftlichen Labor, bietet Schülern außerhalb des Klassenzimmers die Gelegenheit, wie echte Wissenschaftler zu experimentieren und zu forschen. 09.2010

red dot für Schönheit im alten Ägypten

  • red dot award: communication design 2010
  • Schönheit im alten Ägypten
  • Rheinisches Landesmuseum Trier

08.2010

German Interior Design

In der umfangreichen Publikation »German Interior Design« wird die Landesausstellung »Konstantin der Große« vorgestellt. Der Band präsentiert Beispiele zeitgenössischer deutscher Innenraumgestaltung. 07.2010

Soccer Science Lounge

Nach Ausstellungen zur WM 2006 in verschiedenen Städten Deutschlands und der EM 2008 in Wien erreicht die erfolgreiche interaktive Kinderausstellung »Ist der Ball rund?« Johannesburg in Südafrika. 06.2010

Zum Projekt

New Exhibition Design 02

Die Publikation »Neue Ausstellungsgestaltung 02/New Exhibition Design 02« präsentiert eine Auswahl an internationalen Museums- und Ausstellungsprojekten. neo.studios »Konflikt – 2000 Jahre Varusschlacht« und »Konstantin der Große« sind Teil der 100 ausgewählten Projekte internationaler Architekten und Designer. 06.2010

Auszeichnung für Konflikt – 2000 Jahre Varusschlacht

  • Art Directors Club für Deutschland (ADC)
  • Konflikt – 2000 Jahre Varusschlacht
  • Museum und Park Kalkriese

05.2010

Zum Projekt

red dot für Konflikt – 2000 Jahre Varusschlacht

  • red dot award: communication design 2009
  • Konflikt – 2000 Jahre Varusschlacht
  • Museum und Park Kalkriese

Architektenprofile 2009/2010

zampkelp neo.studio präsentieren die Kunsthalle Mainz in der Publikation »Architekten Profile 2009/2010«. 07.2008

Städtebaulicher Wettbewerb Ljubljana

  • Wettbewerbsgewinn
  • Masterplan Ljubljana, Slovenien

zampkelp neo.studio und Winkens Architekten gewinnen den 3. Platz des internationalen städtebaulichen Wettbewerbes »Smartinska Partnership« zur Entwicklung eines 260 ha großen Stadtareals in Ljubljana, Slowenien. 04.2008

Kunsthalle Mainz

Die von zampkelp neo.studio entworfene Kunsthalle Mainz wird nach über 2 Jahren Bau- und Planungsphase mit der Ausstellung »Alle Zeit der Welt« eröffnet. 03.2008

Zum Projekt

Menschenaffenhaus Wilhelma

  • Wettbewerbsgewinn
  • 4. Platz

neo.studio und zampkelp gewinnen mit ihrem Gestaltungskonzept für das Menschenaffenhaus Wilhelma den 4. Platz. Die Wilhelma ist ein zoologisch-botanischer Garten in Stuttgart und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen Baden-Württembergs. 08.2006

Posting Sign – Architecture & communication design

Die Publikation »Raumzeichen, Architektur und Kommunikations-Design« erscheint jetzt auf Chinesisch. Das Projekt »E wie Einstein« wird als temporäres Informationssystem im Stadtraum präsentiert. 05.2006